Spenden Sie! Soforthilfe für betroffene Familien und deren Kinder in Beirut!

06.08.2020, Libanon, Beirut: Eine Anwohnerin steht vor ihrem Haus im Stadtviertel Achrafieh, das durch die Explosion im Hafen schwer beschädigt wurde. Der französische Präsident Macron sollte das Viertel besuchen, aber seine Tour musste abgesagt werd
Nach der schweren Explosion in Beirut haben viele Menschen alles verloren. © dpa, Marwan Naamani, KQ lix fgj

Nach den verheerenden Explosionen in Beirut brauchen unzählige betroffene Familien und deren Kinder dringend unsere Hilfe! Schnell und unbürokratisch hilft „RTL – Wir helfen Kindern“ gemeinsam mit den Kooperationspartnern I.S.A.R. Germany und CARE bereits vor Ort. Schon jetzt wird sich in Beirut um die Versorgung von Verletzten und um Notunterkünfte für die unzähligen Obdachlosen gekümmert. Doch genau jetzt ist es wichtig auch die langfristige Hilfe für Kinder und Familien, die vor dem Nichts stehen, vorzubereiten.

Helfen Sie mit und spenden Sie!

So können Sie mithelfen.
Helfen Sie mit und spenden Sie, zum Beispiel über SMS © RTL

Spenden per Überweisung

Spendenkonto:
Empfänger: Stiftung RTL
Stichwort: Beirut
Konto: DE55 370 605 905 605 605 605
BIC: GENODED1SPK
Bank: Sparda-Bank West

Spende per SMS

10 Euro-SMS:
Sende das Wort BEIRUT an die 44 8 44
(10 Euro/SMS + ggf. Transportkosten)


Oder Sie spenden online direkt hier!


Hintergrund

Bereits vor der Explosion litt die Hälfte der Bevölkerung Hunger und lebte unterhalb der Armutsgrenze. Die Inflation im Libanon hat ein Rekordniveau erreicht. Die Preise für die meisten Produkte, einschließlich der wichtigsten Grundnahrungsmittel, sind in die Höhe geschnellt. Bei der Explosion im Hafen ist nun auch noch ein Großteil der Nahrungsmittelreserven des Landes zerstört worden, dies verschärft die Nahrungsmittelknappheit. Auch Krankenhäuser wurden zerstört oder beschädigt. Kliniken, die noch stehen, sind bereits mit zahlreichen COVID-19-Fällen überlastet.

CARE unterstützt im Libanon seit vielen Jahren die am stärksten von Armut betroffene Bevölkerung. CARE-Helferteams vor Ort bereiten die Nothilfe-Maßnahmen vor, um der Bevölkerung koordiniert und nachhaltig zu helfen. Die Hilfe von CARE umfasst Überlebens-CARE-Pakete, psychosoziale Unterstützung und langfristig die Wiederherstellung von Wohnraum und Unterkünften.

Die Hilfsorganisation I.S.A.R. Germany hat Mittwochabend ein Expertenteam in die libanesische Hauptstadt geschickt. Dazu gehören ein Arzt, ein Experte für Gefahrstoffe und zwei Logistiker. Sie unterstützen im Rahmen einer Einsatzkooperation das Team des Technisches Hilfswerks THW. Außerdem fliegt ein Erkundungsteam der Hilfsorganisationen I.S.A.R. und BRH Bundesverband Rettungshunde e.V. in die libanesische Hauptstadt, um den Einsatz einer medizinischen Notfall-Einheit zu prüfen und gegebenenfalls vorzubereiten. Neben der Suche nach Verschütteten geht es auch um die medizinische Versorgung der Menschen in der Katastrophenregion.

Stiftung RTL - Wir helfen Kindern e.V.
Picassoplatz 1
50679 Köln

Tel. 0221/45671060
E-Mail: info@rtlwirhelfenkindern.de