Foto: RTL

„Wir lassen die Kinder nicht allein!“

„Dass wir in diesem besonderen, in diesem schwierigen Jahr mit der Hilfe der Zuschauer:innen und unserer Partner eine neue Rekordsumme erzielt haben, bewegt mich zutiefst“, so Wolfram Kons nach mehr als 24 Stunden auf Sendung. „Diese neue Rekordsumme ist ein riesiger Vertrauensbeweis und eine große Verpflichtung gegenüber jeder einzelnen Spenderin und jedem einzelnen Spender. Sie haben uns nicht alleine gelassen und jetzt lassen wir die Kinder nicht allein. Von Herzen ein ganz großes DANKE.“

In die Gesamtspendensumme in Höhe von 41.107.923 Euro fließen auch die Gelder aus der Spendenaktion, die RTL Deutschland am 24. Februar 2022, dem ersten Tag des russischen Angriffskrieges auf die Ukraine, gestartet hat. Damit wurden bereits unmittelbar nach den ersten Kriegshandlungen zahlreiche Soforthilfemaßnahmen für Kinder und Familien in der Ukraine sowie für Geflüchtete durchgeführt. Die umfassende Hilfe für die Menschen in der Ukraine wird jetzt durch die neuen Projekte von Dr. Wladimir Klitschko und Rea Garvey weitergeführt.

Foto: RTL

Engagierte Stars und ein Spendenappell von Ministerpräsident Hendrik Wüst

Engagierte Projektpatinnen und Paten wie Michaela May, Claudia Michelsen, Rea Garvey, Andrea Berg, Culcha Candela, Wotan Wilke Möhring, Ann-Kathrin Kramer und Harald Krassnitzer sowie viele weitere prominente Gäste unterstützten den 27. RTL-Spendenmarathon. Im Mittelpunkt der diesjährigen Hilfe stand der Kampf gegen Kinderarmut in Deutschland. Auch für NRW-Ministerpräsident Hendrik Wüst ein wichtiges Thema. „Wir wissen alle, dass es das gibt, aber wir fühlen auch alle, dass es das eigentlich in unserem Land nicht geben darf. Heute hier zu spenden, das ist das Allerwichtigste. Die Politik muss aufpassen, gerade in solchen Zeiten wo die Energie, die Lebensmittel, alles nach oben geht, dass wir diese Menschen im Blick haben, dass wir Familien helfen durch diese schwierige Zeit zu kommen“, so Hendrik Wüst live im Studio zu Wolfram Kons.

Foto: RTL

Joey Kelly hat’s geschafft: Weltrekord durch Aufstieg bis zur Raumstation ISS!

Auch für Joey Kelly und die 21 ihn unterstützenden Teams gibt es einen neuen Rekord. Gemeinsam haben alle Beteiligten bei der „24h Climbing-Challenge“ einen neuen Weltrekord aufgestellt. Durch endloses Treppensteigen auf den „Climbmills“ haben sie statt der benötigten zwei Millionen mehr als drei Millionen Schritte geschafft. Das ist weit mehr als die Entfernung von der Erde bis zur internationalen Raumstation ISS. Damit haben sie den Weltrekord für die „meisten Team-Höhenmeter auf der Climbmill in 24 Stunden“ – zertifiziert vom REKORD INSTITUT für DEUTSCHLAND (RID) – erkämpft.

Foto: RTL

AKTUELLE NEWS

 

„Christmas Charity Club Concert 2.0“: 130.005 Euro gegen Kinderarmut in Deutschland

 

Jetzt Mitbieten: DAS KLEID DER TRÄUME von Stardesigner Guido Maria Kretschmer

 

Dank Charity-Auktion: Isabelles größter Traum wird wahr