action medeor hat in den letzten 12 Monaten mehr als 64.000 vom Erdbeben betroffenen Kinder und deren Familien helfen können. Foto: action medeor

Vor einem Jahr, am 6. Februar 2023, bebte die Erde in der Türkei und Syrien. Unmittelbar nach der verheerenden Katastrophe hat die „Stiftung RTL – Wir helfen Kindern e.V.“ eine große Spendenaktion für die betroffenen Kinder und deren Familien ins Leben gerufen. Mehr als 4 Millionen Euro Spenden sind daraufhin zusammengekommen. RTL-Charity-Chef Wolfram Kons war selbst vor Ort im Bebengebiet in der Türkei:„Die Bilder der Zerstörung habe ich noch heute vor Augen, als wenn es gestern war. Eine solche Apokalypse hatte ich noch nie gesehen. Aber ich habe auch gesehen, wie unsere Hilfe ankommt. Und dafür danke an alle, die mit ihren Spenden geholfen haben und weiter helfen.“

Die Bilanz Ihrer Hilfe!

Gemeinsam mit unseren Kooperartionspartnern wie unter anderem I.S.A.R. Germany, Unicef, action medeor, Caritas oder der UNO-Flüchtlingshilfe, konnten wir direkt vor Ort den betroffenen Menschen helfen. So hat zum Beispiel action medeor mit mobilen medizinischen Teams in den ersten Tagen Wunden versorgt, Augen gespült oder gebrochene Gliedmaßen stabilisiert. Zusätzlich wurden die grundlegenden Bedürfnisse der Menschen wie Nahrung, Wasser, warme Kleidung oder Hygieneartikel gesichert. Insgesamt hat action medeor in den letzten zwölf Monaten mehr als 210.000 Mahlzeiten verteilt und insgesamt über 64.000 Menschen mit humanitärer Hilfe erreicht. Über 12.000 Behandlungen hat action medeor mit seinen mobilen Teams in der Türkei und Syrien inzwischen durchgeführt.

Die Hilfe für die Opfer der Erdbebenkatastrophe hält bis heute an, denn für tausende Menschen ist ein normales Leben weiterhin nicht in Sicht. Ein Großteil der Häuser, teilweise ganze Dörfer, sind bis heute zerstört. Auch ein Jahr nachdem die Erde bebte leistet action medeor weiterhin Unterstützung beim Aufbau medizinischer Infrastruktur. So soll im syrischen Teil des Erdbebengebiets in den nächsten Monaten ein Medikamentenlager errichtet werden, mit dem die Basis für die Gesundheitsversorgung von tausenden Menschen in der Region gelegt wird.

Seit der Katastrophe leistete auch unser Partner I.S.A.R. Germany in der Stadt umfangreiche humanitäre Hilfe. So wurden kurz nach dem Beben mehre LKW mit Kleidung nach Kirikhan gebracht, insbesondere für Kinder. Außerdem unterstützte unsere Organisation beim Aufbau eines Familien-Gesundheitszentrums und brachte zahlreiche Elektrorollstühle für Erdbebenopfer in die Stadt. Für fünf Containerstädte, in denen derzeit die meisten Einwohner von Kirikhan leben, wurden Wasseraufbereitungsanlagen zur Verfügung gestellt.

I.S.A.R. Germany hat unmittelbar nach den Erdbeben zahlreiche Hilfsgüter in das Katastrophengebiet geliefert. Foto: I.S.A.R. Germany

Bitte helfen Sie uns weiter!

Senden Sie jetzt eine SMS mit dem Wort „Erdbeben“ an die 44 8 44 (10 Euro/SMS + ggf. Kosten für den SMS-Versand). Dann helfen Sie sofort mit 10 Euro.

Spende per Überweisung:

Empfänger: Stiftung RTL
Stichwort: ERDBEBEN
Konto: DE55 370 605 905 605 605 605
Bank: Sparda-Bank West
BIC: GENODED1SPK

Oder spenden Sie hier online.

Wir versprechen: Jeder Cent kommt an.

Vielen Dank für Ihre Unterstützung!

IHRE SPENDE

Sie können ganz bequem online für unsere Kinderhilfsprojekte spenden. Wählen Sie dazu einfach eine Spendenhöhe oder geben Sie den Betrag ein, den Sie spenden möchten.

Die minimale Spende beträgt 5€.

AKTUELLE NEWS

 

Philipp Lahm sagt Danke: 850.000 Euro für benachteiligte Kinder!

 

Flut in Süddeutschland: Wir helfen den betroffenen Familien

 

Danke, Leon! 2.275 Euro von der Chinesischen Mauer!