Der Parcours hat den roten Teppich ausgerollt. 20 Promi-Ninjas haben beim diesjährigen „Ninja Warrior Germany Promispecial“ alles gegeben – und mit ihrer Leistung im Parcours, an den Hindernissen und auch am Mount Midoriyama 116.500 Euro für „RTL – Wir helfen Kindern“ erkämpft. RTL hat die Summe schließlich auf 120.000 Euro aufgerundet.

Mit dabei waren u. a. Calvin Kleinen, San Diego Pooth, Manuel Flickinger, Cathy Hummels, Kevin Großkreutz, Sandy Mölling, Irina Schlauch, Thorsten Legat, Mickie Krause, Julia Scharf, Pascal Hens, Bibiana Steinhaus-Webb, Michelle Gwozdz aka Mimi oder Jasmin Wagner – und als Joker für Angela Finger-Erben die amtierende Last Woman Standing aus Staffel 5, Stefanie Noppinger.

Nach zwei spektakulären Vorrunden-Parours, in denen die Promis pro geschafftem Hindernis Geld erkämpften, standen die drei besten Promi-Ninjas, die ehemaligen Skispringer Sven Hannawald und Martin Schmitt und der Reality TV-Darsteller Filip Pavlovic, schließlich in der Finalrunde vor dem letzten Hindernis, dem Mount Midoriyama. Alle drei durften ohne Zeitlimit das 20 Meter hohe Seil erklettern und konnten dort noch bis zu 5.000 Euro holen.

Schnellster und damit der Sieger des diesjährigen Promispecials war Martin Schmitt, auf Platz 2 steht Sven Hannawald und den 3. Platz erkämpfte Filip Pavlovic. Wir sagen Herzlichen Glückwunsch und allen einen herzlichen Dank für ihren Einsatz!

IHRE SPENDE

Sie können ganz bequem online für unsere Kinderhilfsprojekte spenden. Wählen Sie dazu einfach eine Spendenhöhe oder geben Sie den Betrag ein, den Sie spenden möchten.

Die minimale Spende beträgt 5€.

AKTUELLE NEWS

 

Rekordsumme beim 27. RTL-Spendenmarathon: 41,1 Millionen Euro im Krisenjahr

Inka Bause und Tochter Anneli Bruch gemeinsam für den RTL-Spendenmarathon

Der große Bauernkalender für bedürftige Kinder

 

Weltrekordversuch beim RTL-Spendenmarathon: Mit der „24h-Climbing-Challenge“ mit Joey Kelly bis zur Raumstation ISS