Die Zahl der verschütteten Menschen im Erdbebengebiet ist unklar. Tausende werden vermisst. Foto: dpa

Mehr als 20.000 Tote – die Zahl der Todesopfer durch die verheerenden Erdbeben in der Türkei und Syrien steigt weiter. Die Projektpartner der „Stiftung RTL – Wir helfen Kindern e.V.“ haben ihre Arbeit in den betroffenen Erdbebenregionen in der Türkei und in Syrien aufgenommen. Die Lage vor Ort ist weiterhin undurchsichtig und die eiskalten Temperaturen erschweren die Hilfsarbeiten enorm. Besonders in Nordsyrien ist die humanitäre Lage verheerend.

Das Such- und Rettungsteam der deutschen Hilfsorganisationen I.S.A.R. Germany und BRH Bundesverband Rettungshunde ist in der türkischen Stadt Kırıkhan in der Provinz Hatay, in der Nähe der syrischen Grenze, im Einsatz.

Caritas International koordiniert ihre Hilfe aus Iskenderun, aus ihrem fast vollständig zerstörten Office der Caritas Türkei, heraus. Aktuell sind sie in der Region rund um Antakya, die sehr stark vom Erdbeben betroffen ist, aktiv. Schnellstmöglich werden weitere Aktivitäten mit lokalen Partnern in Gaziantep und Kahramanmaras gestartet, sowie in den syrischen Städten Aleppo und Afrin.

Das Gesundheitshilfswerk action medeor unterstützt seine türkischen und syrischen Partnerorganisationen, die die Menschen in den zerstörten Städten mit Nahrung, Zelten, Decken und Notunterkünften versorgen. Auch die medizinische Versorgung der vielen Verletzten ist angelaufen.

Auch unser Partner CARE konzentriert sich aktuell vor allem auf die am schlimmsten betroffenen Gebiete im Südosten der Türkei sowie auf Nordwestsyrien. CARE-Partnerorganisationen versorgen die Menschen dort mit Decken, Lebensmitteln, Matratzen und Zelten.

Die UNO-Flüchtlingshilfe ist ebenfalls unser Kooperationspartner bei der Soforthilfe für die Erdbebenopfer. Unter anderem verteilen UNHCR-Helfer*innen wichtige Hilfsgüter an die vom schweren Erdbeben betroffenen Familien in einer Moschee, die zu einer Sammelunterkunft im Stadtteil Suliman Al-Halabi in Aleppo (Syrien) geworden ist. Aktuell werden dringend Winterkleidung, zum Schutz vor der Kälte, Zelte als Notunterkünfte für die obdachlos gewordenen Erdbebenopfer sowie Küchensets benötigt, damit Familien sich wärmende Mahlzeiten zubereiten können.

In den betroffenen Gebieten in der Türkei und Syrien stehen die Menschen vor den Trümmern ihrer Existenz. Jede Hilfe wird gebraucht. Foto: Juma Mohammad/Imago

Bitte helfen Sie uns weiter! So können Sie spenden:

Helfen per SMS

Senden Sie jetzt eine SMS mit dem Wort „Erdbeben“ an die 44 8 44 (10 Euro/SMS + ggf. Kosten für den SMS-Versand). Dann helfen Sie sofort mit 10 Euro.

Online-Spende

Hier können Sie direkt online spenden

Helfen per Überweisung

Empfänger: Stiftung RTL
Konto: DE55 370 605 905 605 605 605
Bank: Sparda-Bank West
BIC: GENODED1SPK
Verwendungszweck: ERDBEBEN

Danke für Ihre Unterstützung!

IHRE SPENDE

Sie können ganz bequem online für unsere Kinderhilfsprojekte spenden. Wählen Sie dazu einfach eine Spendenhöhe oder geben Sie den Betrag ein, den Sie spenden möchten.

Die minimale Spende beträgt 5€.

AKTUELLE NEWS

 

Ihre Fluthilfe kommt an: Ein unbeschwerter Tag für 3.000 Kinder!

 

Soforthilfe nach Raketenangriff: Helfen Sie den Kindern in Kiew!

 

Thementag bei RTL: „Mit uns einfach gesund – bewegen“