Drei Mal "Kölle Alaaf" und 1.000 Mal DANKE: 75.000 Euro von den „Lost Sisters“!

Zum 17. Mal luden die Lost Sisters in die „Jeckenklinik am Rhing“. Mit dabei u. a. Cat Ballou, Querbeat, Brings, die Höhner, Guildo Horn und Klüngelköpp. Doch dieses Karnevalsevent ist nicht nur für die schunkelfreudigen Jecken ein echtes Highlight: Seit vielen Jahren werden die Erlöse gespendet. 

350.000 Euro sind in diesem Jahr zusammengekommen und sensationelle 75.000 Euro gehen davon an „RTL – Wir helfen Kindern“. „Darauf drei Mal Kölle Alaaf und 1.000 Mal Danke an die Lost Sisters für diese wunderbare und jahrelange Zusammenarbeit“, so Wolfram Kons (Vorstand der „Stiftung RTL – Wir helfen Kindern e.V.“), der den Spendenscheck von Boris Becker (1. Vorsitzender der „Lost Sisters Karnevalsgesellschaft e.V.“) im Beisein des Kölner Dreigestirns entgegennahm. Die Spende kommt Pänz in Köln und Umgebung zu Gute. Das RTL-Kinderhaus in Köln und „breakfast for Kids“ werden mit den Geldern unterstützt.

Die Karnevalsgesellschaft "Lost Sisters e.V.) überreicht im Beisein des Kölner Dreigestirn einen Spendenscheck in Höhe von 75.000 Euro an Wolfram Kons, Vorstand der Stiftung "RTL - Wir helfen Kindern e.V.".

Die Karnevalsgesellschaft "Lost Sisters e.V.) überreicht im Beisein des Kölner Dreigestirn einen Spendenscheck in Höhe von 75.000 Euro an Wolfram Kons, Vorstand der Stiftung "RTL - Wir helfen Kindern e.V.".

AKTUELLE NEWS

 

Sensation zum Finale des 25. RTL-Spendenmarathon mit Wolfram Kons: Jubiläumsrekord im Corona-Jahr!

 

Halbzeit beim 25. RTL-Spendenmarathon mit Wolfram Kons: Mehr als sechs Millionen Euro nach zwölf Stunden!

 

GBI Europe 2020: 30.000 Euro für das RTL-Kinderhaus in Frankfurt!