Den traditionellen Lauf in der Kölner Altstadt wegen Corona abzusagen, stand für die Veranstalter nicht zur Diskussion. Mit viel Kreativität und Herzblut wurde für die elfte Ausgabe des Sportevents eine PopUp-Edition entwickelt. So konnten viele Laufbegeisterte trotz Corona und unter strengen Auflagen teilnehmen. In vorab festgelegten Slots liefen die Teilnehmerinnen und Teilnehmer alleine oder mit Freundinnen und Freunden die Distanzen über fünf oder wahlweise zehn Kilometer.

Die Sparda-Bank West spendete pro Teilnehmer 25 Euro an „RTL – Wir helfen Kindern“, so dass am Ende mit einer zusätzlichen Unternehmensspende stolze 33.333 Euro an Wolfram Kons, Charity Gesamtleiter RTL, übergeben werden konnten. „Es ist toll, dass diese Veranstaltung so umgestaltet wurde, dass sie trotz Corona stattfinden konnte. Für alle ein schönes Erlebnis. Für bedürftige Kinder ist es sehr wichtig, dass solche Events nicht einfach abgesagt werden. Ein herzliches Dankeschön an die Sparda-Bank West, unseren langjährigen Partner der Hilfe“, bedankt sich Wolfram Kons bei der Scheckübergabe bei Stefan Mittmann von der Sparda-Bank West.

Große Freude bei Wolfram Kons (Mitte) und Stefan Mittmann (re.) von der Sparda Bank West: Sensationelle 33.333 Euro sind beim 11. Sparda-Bank Altstadtlauf Köln zusammengekommen.

IHRE SPENDE

Sie können ganz bequem online für unsere Kinderhilfsprojekte spenden. Wählen Sie dazu einfach eine Spendenhöhe oder geben Sie den Betrag ein, den Sie spenden möchten.

Die minimale Spende beträgt 5€.

AKTUELLE NEWS

Kooperation geht weiter

„RTL – Wir helfen Kindern“ unterstützt DFB-Impfaktion!

 

30.000 Euro erkämpft: Jana Azizi hat die Challenge ihres Lebens geschafft!

 

250.000 Euro für Flutopfer: Danke Deutsche Vermögensberatung!