Welche Ängste und Nöte beschäftigen Kinder und Jugendliche aufgrund der Corona-Pandemie? Homeschooling, Lockdown und fehlende soziale Kontakte: Das stellt für viele eine große Belastung dar. Durch die Corona-Pandemie fallen seit Monaten fast alle positiven Aktivitäten weg: Spielen, Feiern oder gemeinsame Hobbys – alles was Spaß macht, kann nicht stattfinden. Vielen Kindern und Jugendlichen fehlt auch der Sport im Verein, denn mehr als ein bisschen Kicken im Park ist nicht drin. Dazu kommt die unklare schulische Situation. 

Was sagen die Betroffenen selbst zu den Maßnahmen und deren Umsetzung während des Lockdowns? Wie fühlen sich die Kinder und Jugendlichen, wenn die Schule aus ist und die Freizeitgestaltung schwierig wird? Hier kommen sie zu Wort: „Wir geben den Kindern eine Stimme“, die Wochenserie bei RTL, ab Montag, 8. März bei „Guten Morgen Deutschland“ und „Punkt 12“.

Vor allem die Kinder leiden unter dem Lockdown. In unserer neuen Wochenserie kommen sie zu Wort.

IHRE SPENDE

Sie können ganz bequem online für unsere Kinderhilfsprojekte spenden. Wählen Sie dazu einfach eine Spendenhöhe oder geben Sie den Betrag ein, den Sie spenden möchten.

Die minimale Spende beträgt 5€.

AKTUELLE NEWS

Zu Besuch auf der Leukämiestation für Kinder und Jugendliche

Max Giesinger kämpft für kleine Leukämiepatient:innen: „Diese tapferen Kinder sollen die beste Therapie bekommen!“

Kampf dem Klimawandel!

„RTL – Wir helfen Kindern“-Pate Maik Meuser: „Die Welt braucht Menschen, die sich Gedanken machen!“

 

Wiederaufbau nach der Flut: Neuer Sportplatz für SSV Rot-Weiß Ahrem