Hilfe für Kindersoldaten im Kongo

Sandra Thier bei Wolfram Kons zu Gast im Studio

Entführt, missbraucht, zur Waffe gezwungen: zirka 3.000 Kinder kämpfen gegen ihren Willen für brutale Rebellengruppen im Kongo. Nach zwei großen landesweiten Kriegen herrschen dort bis heute starke Konflikte, bei denen immer mehr Kindersoldaten für schändliche Aufgaben missbraucht werden. Egal ob Jungen oder Mädchen: sie gehen durch die Hölle, wissen oft nicht mehr woher sie kommen. Manche sind erst sieben oder acht Jahre alt und lernen zu foltern und zu töten. Als UNICEF-Patin reist RTL II NEWS-Moderatorin Sandra Thier in die afrikanische Krisenregion im Osten des Landes und besucht Betroffene und Hilfskräfte in einem Transit Center.

„Jedes Kind hat Schreckliches durchgemacht. Ein Junge wurde lebendig begraben, ein anderer erzählte, dass er ständig Wache schieben musste und kaum schlief. Ein Mädchen berichtete, dass viele weibliche Kindersoldaten sexuell missbraucht werden“, berichtet Sandra Thier. „Wir dürfen nicht wegschauen. Weder in Deutschland, noch in Afrika. Ich habe viele Bücher zu dem Thema gelesen. Das hat mich so berührt, dass ich da einfach was tun musste. Helfen auch Sie und spenden Sie.“

Am 19. November 2010 wird Sandra Thier live um 10.00 Uhr und um 18.00 Uhr im Spendenmarathon-Studio bei Wolfram Kons von ihren ergreifenden Erlebnissen im Kongo berichten.

AKTUELLE NEWS

 

"Herzlichen Glückwunsch zum 25. Spendenmarathon" - Prominente Projektpaten senden ihre Grüße

 

Sensationelle Spendenbeteiligung - Wir sagen DANKE!

 

Sensation zum Finale des 25. RTL-Spendenmarathon mit Wolfram Kons: Jubiläumsrekord im Corona-Jahr!