Eddie ‚the Eagle‘ Edwards und Joey Kelly auf der Skisprungschanze

Crash-Kurs vom Olympiateilnehmer

„Eddie the Eagle – Alles ist möglich” – das ist der Titel der aktuellen Kinokomödie über den ungewöhnlichen, mutigen britischen Skispringer Eddie Edwards, der niemals aufhört an sich selbst zu glauben (ab Donnerstag, 31. März im Kino). In den Hauptrollen Taron Egerton als Eddie the Eagle, Hugh Jackman als sein charismatischer Trainer Bronson Peary und Iris Berben als kesse Skibar-Wirtin Petra.

Michael Edwards, besser bekannt als Eddie ‚the Eagle‘, war ein Underdog mit dem unbeugsamen Willen, sich seinen Lebenstraum zu erfüllen. So wurde er 1988 in Calgary bei den Olympischen Spielen zur Skisprung-Legende und eroberte die Herzen der Fans auf der ganzen Welt. „Niemals aufgeben – Alles ist möglich“ ist auch das Motto von Joey Kelly. Joey hat schon viele sehr ungewöhnliche sportliche Herausforderungen für den RTL Spendenmarathon gemeistert, doch heute erwartet ihn etwas ganz Besonderes: Noch nie hat er auf Abfahrtsskiern –– geschweige denn auf einer Sprungschanze gestanden. Doch zugunsten von „RTL – Wir helfen Kindern” stellt sich der Extremsportler seiner Aufgabe. Mit seinem berühmten Coach Eddie ‚the Eagle‘ an der Seite wagt er seine ersten Gehversuche auf den zwei Brettern und sogar den Aufstieg auf den 62 Meter hohen Anlaufturm der Olympia-Sprungschanze in Garmisch-Partenkirchen. Oben angekommen halten sein prominenter Trainer und Joey den Sprung von der Schanze doch für eine Spur zu verrückt: „Ich liebe ja sportliche Herausforderungen. Aber an meinem ersten Tag als Neu-Skispringer ist das doch eine Nummer zu hoch für mich”, so der ehrgeizige Sportler, der schon 49 Marathons, 31 Ultra-Marathons sowie 13 Iron-Man erfolgreich hinter sich brachte.

Aber Joey wäre nicht Joey und so wagt er doch noch einen Sprung – allerdings von einer kleinen Schanze, die Eddie extra für ihn gebaut hat. Seine Belohnung: Pressechefin Eva Conradi vom Filmverleih 20th Century Fox überreicht einen Scheck von 20.000 Euro zu Gunsten von „RTL – Wir helfen Kindern” – und Joey wäre nicht Joey, wenn er die Spendensumme noch um 5.000 Euro auf 25.000 Euro erhöht. „Das ist fantastisch. Ich freue mich riesig, dass wir durch diese Sportwette zu unserem Kinofilm zwei so charismatische und wunderbar inspirierende Persönlichkeiten zusammenbringen konnten. Sie gehen über Grenzen hinaus, machen Kindern Mut, nicht aufzugeben und fest an ihre Träume zu glauben.“

Wolfram M. Kons, RTL Charity Gesamtleiter: „Was für ein Traumpaar! Eddie the Eagle und Joey the Hero auf der Schanze für die Liebe für Kinder. Wenn diese beiden Verrückten zusammenkommen, dann kann es nur wahnsinnig werden. Wahnsinnig gut für Kinder: Danke für die tolle Aktion und die Riesenhilfe. Die Botschaft des Films „Eddie the Eagle – Alles ist möglich” müssen wir auch jedem Kind auf dem Weg ins Leben geben.”

AKTUELLE NEWS

 

"Herzlichen Glückwunsch zum 25. Spendenmarathon" - Prominente Projektpaten senden ihre Grüße

 

Sensationelle Spendenbeteiligung - Wir sagen DANKE!

 

Sensation zum Finale des 25. RTL-Spendenmarathon mit Wolfram Kons: Jubiläumsrekord im Corona-Jahr!