Britta Steffen: Projekt 2009 Deutschland

Atem und ein Ferienaufenthalt für dauerbeatmete Kinder in Wiesbaden/Deutschland

Für einen Schwimmstar wie Britta Steffen, der im Wasser Höchstleistungen bringt, ist Luftholen selbstverständlich. Jeder Atemzug sichert der zweifachen Olympiasiegerin in der Bahn den Weg ins Ziel. Was ist, wenn selbständiges Atmen nicht möglich ist? Wenn nur eine Maschine dem Körper den nötigen Sauerstoff liefert?

In Deutschland gibt es etwa 230 dauerbeatmete Kinder. Meist sind angeborene Atemwegserkrankungen, traumatisch bedingte Störungen durch Unfälle oder Komplikationen bei der Geburt der Grund. Die Kinder müssen rund um die Uhr versorgt werden. Für die Familien, die Geschwisterkinder und die ständig anwesenden Fachkräfte eine enorme Belastung. Privatsphäre oder ein Familienurlaub rücken in unerreichbare Ferne. Selbst bei guter medizinischer Versorgung stoßen die Eltern irgendwann an die Grenzen ihrer körperlichen und auch psychischen Belastbarkeit.

Im ZWERG-NASE-Haus in Wiesbaden leben 12 Kinder, die einer ständigen Beatmung durch Apparate bedürfen. Trotz umfassender technischer und medizinischer Ausstattung wirkt die Einrichtung nicht wie ein Krankenhaus und die kleinen Patienten können sich nahezu wie zu Hause fühlen. Doch die technischen Möglichkeiten reichen nicht aus, um allen Kindern durchgehend die nötige Versorgung zu gewährleisten. Mit den Spenden aus dem RTL-Spendenmarathon soll die Beatmung der Kinder sichergestellt werden. Außerdem soll ein sehnlichst erwünschter Traum der Patienten erfüllt werden: ein Ferienaufenthalt, der Abstand von dem ausschließlich von Apparaten bestimmten Alltag brin

AKTUELLE NEWS

 

Sensation zum Finale des 25. RTL-Spendenmarathon mit Wolfram Kons: Jubiläumsrekord im Corona-Jahr!

 

Halbzeit beim 25. RTL-Spendenmarathon mit Wolfram Kons: Mehr als sechs Millionen Euro nach zwölf Stunden!

 

GBI Europe 2020: 30.000 Euro für das RTL-Kinderhaus in Frankfurt!