Feierliche „Sternenhaus“-Eröffnung mit Unterstützern, Förderern und Verantwortlichen am Nockherberg in München. Foto: Fabian Vogl

Endlich ist es so weit: Das „Sternenhaus“ der Nicolaidis YoungWings Stiftung konnte jetzt am Nockherberg in München eröffnet werden. In einer lichtdurchfluteten und von der Natur inspirierten Architektur bietet der neue Standort eine einzigartige Atmosphäre für trauernde Kinder, Jugendliche, junge Erwachsene und Familien. Es ist ein Haus, das Raum für Trauer bietet. Es ist ein Ort, an dem junge Menschen in Trauer wieder Kraft schöpfen können.

„RTL – Wir helfen Kindern“-Projektpate Thomas Müller sammelte Spenden

Als Projektpate engagiert sich Nationalfußballer Thomas Müller seit vielen Jahren für das „Sternenhaus“. Im Rahmen des RTL-Spendenmarathon 2014 stellte Thomas Müller das Projekt vor und bat die Zuschauerinnen und Zuschauer zu spenden. Bei einem Dreh berichtete die damals 12-jährige Franzi Thomas Müller von ihrem bewegenden Schicksal und der schweren Zeit, als sie im Alter von sieben Jahren plötzlich ihren Vater durch einen Motorradunfall verlor.

Zum Patenprojekt von Thomas Müller

 

Jetzt, zehn Jahre später, bestaunt Franzi in Begleitung von RTL-Charity-Chef Wolfram Kons das neue „Sternenhaus“. Die „Stiftung RTL – Wir helfen Kindern e.V.“ hat als einer der ersten Förderer das „Sternenhaus“-Projekt mit 200.000 Euro unterstützt.  

 

Franzi, die im Alter von sieben Jahren ihren Vater verlor, und Wolfram Kons bei der Besichtigung des neuen „Sternenhaus“. Foto: Fabian Vogl

Das „Sternenhaus“: Ein großer Meilenstein für die Nicolaidis YoungWings Stiftung

Seit über 25 Jahren begleitet und berät die Nicolaidis YoungWings Stiftung junge Trauernde. Jetzt ist ihre umfassende Unterstützung in geschützter, vertrauensvoller Atmosphäre erstmals unter einem Dach möglich. Das „Sternenhaus“ ist ein schöner und besonderer Ort, ein Ort der Zuversicht, an dem sich junge Trauernde geborgen und angenommen fühlen und Betroffene in einer ähnlichen Lebenssituation kennenlernen können. Auch die zentrale Lage in München, Au-Haidhausen, ist für viele Betroffene ein großer Vorteil. Mit über 25 Jahren Erfahrung und Expertise in der Trauerarbeit setzt die Nicolaidis YoungWings Stiftung wichtige Impulse für die Themen Tod und Trauer in der Gesellschaft und nimmt diese Aufgabe im Sinne der bestmöglichen Begleitung und Unterstützung für junge Trauernde wahr.

Die Nachfrage nach Angeboten der Trauerberatung und -begleitung ist seit Gründung der Stiftung ungebrochen hoch und steigt stetig an. Im Jahr 2023 haben insgesamt 1.685 Trauernde die Angebote der Stiftung in Anspruch genommen. Mit Informationsveranstaltungen, Netzwerktreffen und Fort- und Weiterbildungen öffnet die Stiftung zudem die Türen im Sternenhaus für offene Gespräche und ein besseres Verständnis für die Themen Tod und junge Trauer. Im „Sternenhaus“ arbeiten derzeit 42 haupt- und über 90 ehrenamtliche Mitarbeitende der Stiftung.

Das „Sternenhaus“ von außen. Für den weiteren Innenausbau und die Bezahlung der bisherigen Baukosten werden noch weitere Spenden benötigt. Foto: Nicolaidis YoungWings Stiftung

Realisierung eines bundesweiten Leuchtturmprojekts

Die Initiative zum „Sternenhaus“ entstand bereits vor über 20 Jahren, als die im Jahr 2022 verstorbene Gründerin der Nicolaidis YoungWings Stiftung, Martina Münch-Nicolaidis, ihre Vision eines „Kraftortes“ für junge Trauernde in München entwickelte. Im Jahr 2018 legte Alexandra Schörghuber mit der Spende des Grundstücks durch die Stefan Schörghuber Stiftung das Fundament für den Bau des „Sternenhauses“.

IHRE SPENDE

Sie können ganz bequem online für unsere Kinderhilfsprojekte spenden. Wählen Sie dazu einfach eine Spendenhöhe oder geben Sie den Betrag ein, den Sie spenden möchten.

Die minimale Spende beträgt 5€.

AKTUELLE NEWS

 

29. Sparda-Bank Brückenlauf: Düsseldorfer Läufer sammeln 90.000 Euro!

 

RTL „Woche der Vielfalt“: brotZeit e.V. verbindet Rentner und Schüler

 

„Colourful Art of Football“: Das größte Bild der Welt hilft bedürftigen Kindern