Helfen Sie jetzt mit und unterstützen Sie unsere Soforthilfe-Aktion für die Erdbebenopfer in der Türkei und in Syrien. Foto: Reuters

Auch Tage nach den Erdbeben, brauchen die betroffenen Kinder und deren Familien in den Katastrophengebieten in der Türkei und in Syrien weiterhin dringend ihre Hilfe. Mehrere hunderttausende Menschen sind Schätzungen nach obdachlos. Die Seuchengefahr steigt, die hygienischen Bedingungen sind katastrophal und es fehlt an allem: Lebensmittel, Decken, Medizin und sauberes Wasser uvm. 

Spenden Sie jetzt!

Mit ihrer Spende kümmern wir uns gemeinsam mit unseren Partnern wie action medeor, CARE, die UNO-Flüchtlingshilfe oder Caritas International die medizinische Versorgung von Verletzten sowie um die Durchführung von lebenswichtigen Maßnahmen, wie der Lieferung von Medikamenten, Wasser, Decken und Lebensmitteln.

Caritas International koordiniert ihre Hilfe aus Iskenderun, aus ihrem fast vollständig zerstörten Office der Caritas Türkei, heraus. Aktuell sind sie in der Region rund um Antakya, die sehr stark vom Erdbeben betroffen ist, aktiv. Schnellstmöglich werden weitere Aktivitäten mit lokalen Partnern in Gaziantep und Kahramanmaras gestartet, sowie in den syrischen Städten Aleppo und Afrin.

 

Foto: Imago

Das Gesundheitshilfswerk action medeor unterstützt seine türkischen und syrischen Partnerorganisationen, die die Menschen in den zerstörten Städten mit Nahrung, Zelten, Decken und Notunterkünften versorgen. Auch die medizinische Versorgung der vielen Verletzten ist angelaufen.

Auch unser Partner CARE konzentriert sich aktuell vor allem auf die am schlimmsten betroffenen Gebiete im Südosten der Türkei sowie auf Nordwestsyrien. CARE-Partnerorganisationen versorgen die Menschen dort mit Decken, Lebensmitteln, Matratzen und Zelten.

Die UNO-Flüchtlingshilfe ist ebenfalls unser Kooperationspartner bei der Soforthilfe für die Erdbebenopfer. Unter anderem verteilen UNHCR-Helfer*innen wichtige Hilfsgüter an die vom schweren Erdbeben betroffenen Familien in einer Moschee, die zu einer Sammelunterkunft im Stadtteil Suliman Al-Halabi in Aleppo (Syrien) geworden ist. Aktuell werden dringend Winterkleidung, zum Schutz vor der Kälte, Zelte als Notunterkünfte für die obdachlos gewordenen Erdbebenopfer sowie Küchensets benötigt, damit Familien sich wärmende Mahlzeiten zubereiten können.

In den Erdbebengebieten geschehen auch nach den kritischen 72 Stunden immer nach Wunder: Kinder und Babies werden immer noch fast unverletzt aus den Trümmern im Katastrophengebiet gezogen. Mit ihrem Überlebenswillen geben die Kleinen auch den Großen in diesen schweren Tagen Kraft und Hoffnung. Mehr dazu im Video:

So können Sie spenden:

Helfen per SMS

Senden Sie jetzt eine SMS mit dem Wort „Erdbeben“ an die 44 8 44 (10 Euro/SMS + ggf. Kosten für den SMS-Versand). Dann helfen Sie sofort mit 10 Euro.

Online-Spende

Hier können Sie direkt online spenden

Helfen per Überweisung

Empfänger: Stiftung RTL
Konto: DE55 370 605 905 605 605 605
Bank: Sparda-Bank West
BIC: GENODED1SPK
Verwendungszweck: ERDBEBEN

Danke für Ihre Unterstützung!

IHRE SPENDE

Sie können ganz bequem online für unsere Kinderhilfsprojekte spenden. Wählen Sie dazu einfach eine Spendenhöhe oder geben Sie den Betrag ein, den Sie spenden möchten.

Die minimale Spende beträgt 5€.

AKTUELLE NEWS

 

Philipp Lahm sagt Danke: 850.000 Euro für benachteiligte Kinder!

 

Flut in Süddeutschland: Wir helfen den betroffenen Familien

 

Danke, Leon! 2.275 Euro von der Chinesischen Mauer!