Helfen Sie und spenden Sie: Ebola-Spendenaktion von 'RTL – Wir helfen Kindern'

Ebola-Spendenaktion von 'RTL – Wir helfen Kindern'

Ebola-Spendenaktion von 'RTL – Wir helfen Kindern'

Erste Soforthilfe in Sierra Leone und Liberia

Noch immer ist die Lage in Westafrika dramatisch und die Ebola-Epidemie ist noch lange nicht eingedämmt. Umso wichtiger ist es, Soforthilfe zu ermöglichen und Präventionsprogramme zu unterstützen. Dank Ihrer Hilfe konnte die Stiftung 'RTL - Wir helfen Kindern' ihrem Kooperationspartner 'action medeor' erste Spenden für zwei Projekte in Liberia und Sierra Leone übergeben.

Das Ebola-Präventionsprogramm der Gerlib Clinic in Liberia plant eine Ausgabe von 'Ebola Buckets' – Eimer, die mit einem Wasserhahn versehen sind. Die Eimer sollen mit Desinfektionsmittel sowie Informationsmaterial an 2.500 Haushalte verteilt werden. Die Aufgabe übernehmen freiwillige Helfer aus der Region Neezone & 72nd Community, die zuvor in der Gerlib Clinic durch den Medial Doctor Dr. David Okiro geschult wurden. Ziel ist es, die Bevölkerung über die Ebola-Krankheit zu informieren und insbesondere die Symptome und mögliche Schutzmaßnahmen zu thematisieren.

Soforthilfe zur Bekämpfung der Ebola-Epidemie in Sierra Leone: Die geplante Wieder-Eröffnung des Gila´s Children an Community Hospital in Bo ist besonders für die Mutter-Kind-Gesundheit wichtig, damit Schwangere wieder zur Entbindung in das Krankenhaus kommen und Kinder gegen Krankheiten wie Malaria behandelt werden können. Das Krankenhaus soll nun eine Ausstattung mit Fieberthermometern, Schutzanzügen, Handschuhen etc. erhalten, damit der Schutz gegen Ebola erfolgen kann und weitere Ansteckungen vermieden werden. Dies dient vor allem der Prävention – im Krankenhaus selber erfolgt keine Behandlung gegen Ebola, da keine Isolierstation vorhanden ist. Zum Krankenhaus gehören zusätzlich 15 kleinere Gesundheitsstationen in der Umgebung, die ebenfalls ausgestattet werden sollen. Ebola-Verdachtsfälle werden in der Region zurzeit unter Haus-Quarantäne gestellt, bis die Ansteckungszeit von 21 Tagen vorbei ist. In dieser Zeit darf die gesamte Familie das Haus nicht verlassen. Das Gila’s Hospital versorgt die Menschen mit Nahrungsmitteln, Hygienekits und Schulmaterial für die Kinder. Damit solle diese beschäftigt und von der schweren Situation abgelenkt werden.

Aber die Menschen in Westafrika brauchen auch weiterhin Ihre Unterstützung. Bitte helfen Sie und spenden Sie!

Empfänger: Stiftung RTL

Konto: DE55 370 605 905 605 605 605

Bank: Sparda-Bank West

BIC: GENODED1SPK

Stichwort: Ebola

AKTUELLE NEWS

 

Sensation zum Finale des 25. RTL-Spendenmarathon mit Wolfram Kons: Jubiläumsrekord im Corona-Jahr!

 

Halbzeit beim 25. RTL-Spendenmarathon mit Wolfram Kons: Mehr als sechs Millionen Euro nach zwölf Stunden!

 

GBI Europe 2020: 30.000 Euro für das RTL-Kinderhaus in Frankfurt!