DLRG Bayern ehrt „RTL – Wir helfen Kindern“ mit der goldenen Ehrennadel

Goldene Ehrennadel für „RTL – Wir helfen Kindern e.V.“
Goldene Ehrennadel für „RTL – Wir helfen Kindern e.V.“ DLRG Bayern 00:35

Die Deutsche Lebens-Rettungs-Gesellschaft (DLRG), Landesverband Bayern, hat „RTL – Wir helfen Kindern“ mit der goldenen Ehrennadel ausgezeichnet. Dank der Förderung durch die RTL Stiftung wurden 600 junge Retter im Nachwuchsförderprogramm ausgebildet und mit Einsatzmitteln ausgestattet. Nach dem Motto „Das nächste Hochwasser kommt bestimmt. Wir auch.“, werden so die „Retter von morgen“ an die ehrenamtliche Arbeit in der Wasserrettung herangeführt.

Die DLRG Bayern dankt „RTL – Wir helfen Kindern e.V.“ - vertreten durch RTL Gesamtleiter Wolfram Kons – mit der „Ehrennadel in Gold“ für die Finanzierung des Projektes.  Der Präsident der DLRG Bayern, Ingo Flechsenhar, sowie Landesgeschäftsführer Volker Härdtl nehmen die Ehrung bei RTL in Köln vor und geben Informationen zum Ablauf der JET-Aktion.

Die Vorgeschichte

Ingo Flechshar (DLRG Bayern, l.) überreicht Wolfram Kons (Stiftung RTL - Wir helfen Kindern) die Ehrennadel des LV Bayern.
Ingo Flechshar (DLRG Bayern, l.) überreicht Wolfram Kons (Stiftung RTL - Wir helfen Kindern) die Ehrennadel des LV Bayern. © Ehrung DLRG, MG RTL D / Guido Engels

Tagelang hatte der Himmel über Bayern im Juni 2013 seine Schleusen geöffnet. Vom bayerischen Oberland rollte die Flutwelle Richtung Donauraum. Am schlimmsten betroffen: Passau und Deggendorf. Am Ende stand eine Flutkatastrophe, die halb Bayern heimsuchte.

In dieser Situation startete RTL eine Spendenaktion zur Hilfe für die betroffenen Gebiete. Aber nicht nur den unmittelbar Betroffenen sollte geholfen werden, sondern die „Stiftung RTL – Wir helfen Kindern“ dachte auch an die Hilfsorganisationen, die in den schweren Tagen ehrenamtlich unzählige Rettungen und Hilfen boten. Die DLRG Bayern bewarb sich um die Finanzierung eines Projektes zur Förderung von jungen Nachwuchsrettern. Denn: Insbesondere Organisationen im Bevölkerungs- und Katastrophenschutz haben Schwierigkeiten, Mitglieder zu binden beziehungsweise zu mobilisieren. Und im Gegensatz zu der rückläufigen Anzahl an Einsatzkräften steigen die Einsatzzahlen der DLRG in Bayern dramatisch (Anzahl an Einsätzen 2015: 1.057 | 2016: 1865 | 2017: 2.104). Diese gegenläufige Entwicklung führt dazu, dass die steigende Anzahl an Rettungseinsätzen mit immer weniger ehrenamtlichem Personal abgewickelt werden muss.

Aus diesem Grund plante die DLRG Bayern das Nachwuchsförderprogramm für Kinder und Jugendliche ab 12 Jahren. Das JET-Förderprogramm bietet Kindern und Jugendlichen die Möglichkeit, sich spielerisch mit der verantwortungsvollen Aufgabe der Wasserrettung im Katastrophenfall vertraut zu machen. „RTL – Wir helfen Kindern“ stellte für dieses Projekt, das zentral koordiniert, aber dezentral in 56 Ortsverbänden in Bayern durchgeführt wurde, 200.000 Euro zur Verfügung.

Erfolge der JET-Aktion der DLRG Bayern

DLRG-Nachwuchsretter müssen lernen, bei Hochwasser Hilfe zu leisten.
Die Ausbildung von DLRG-Nachwuchsrettern ist aufgrund steigender Einsatzzahlen ein zentrales Anliegen der DLRG Bayern. Dank „RTL – Wir helfen Kindern e.V.“ konnten 600 junge „Retter von morgen" am Nachwuchsförderprogramm teilnehmen. © DLRG

Insgesamt wurden über 600 junge Retter ausgebildet. Die Gelder flossen in die Ausbildung der JET-Ausbilder, die persönliche Schutzausrüstung der Kinder und Jugendlichen (u.a. Bekleidung und Rettungsmittel), in die Grundlagenausbildung wie Rettungsschwimmausbildung, Erste Hilfe- Ausbildung, Sprechfunkunterweisung und Schnorchel-Ausbildung sowie in die Wasserrettungsdienst- und Strömungsrettungsausbildung.

Junge Mitglieder sind die Zukunft der DLRG, die Zukunft der Wasserrettung im Freistaat Bayern – und letztlich derjenigen, die beim Hochwasser Hilfe benötigen. „Wir werden damit nicht zukünftige Starkregen-Ereignisse und damit zusammenhängende Überflutungen stoppen oder verhindern können - aber mit Geldern, die in Präventionsmaßnahmen investiert werden, können die Gefahren, die Folgen und das einhergehende Leid verringert werden“, so der Präsident der DLRG Bayern Ingo Flechsenhar.

DLRG Bayern leistet unter anderem Hilfe bei Flutkatastrophen.
Hilfe im Ernstfall: Die Einsätze der DLRG Bayern sind in den letzten Jahren dramatisch angestiegen. © DLRG
Stiftung RTL - Wir helfen Kindern e.V.
Picassoplatz 1
50679 Köln

Tel. 0221/45671060
E-Mail: info@rtlwirhelfenkindern.de