RTL - Wir helfen Kindern: Strategie

RTL - Wir helfen Kindern: Strategie

Medienwirksame Spendenaufrufe und der RTL-Spendenmarathon

Der Vorstand der Stiftung „RTL – Wir helfen Kindern e. V.“ führt den Verein mit dem Ziel, Spenden zu generieren, um damit weltweit hilfsbedürftige und benachteiligte Kinder und Jugendliche in Deutschland und auf der ganzen Welt nachhaltig zu fördern. Der Verein macht medienwirksam auf Kinderhilfsprojekte aufmerksam und richtet Spendenaufrufe an die Öffentlichkeit.

Wichtigster Bestandteil der Spendengewinnung und alljähriger Höhepunkt der Stiftungsarbeit ist dabei der jeweils im November stattfindende RTL-Spendenmarathon. Seit 1996 startet Wolfram Kons jedes Jahr diese längste Charity-Sendung im deutschen Fernsehen. Für einen Tag stellt RTL sein Programm um, damit mehr als 24 Stunden lang für die ausgewählten Kinderhilfsprojekte der „Stiftung RTL – Wir helfen Kindern e. V.“ gesammelt werden kann. Einmal pro Stunde wird live ins Spendenstudio geschaltet: Von dort ruft Wolfram Kons die Zuschauer auf zu helfen, begrüßt Prominente an den Spendentelefonen und befragt die Projektpaten zu ihren Besuchen bei den Hilfsprojekten.

Umsetzung der Projekte durch anerkannte Hilfsorganisationen

Arbeitsprinzip der „Stiftung RTL – Wir helfen Kindern e. V.“ ist die Zusammenarbeit mit anerkannten und gemeinnützigen Hilfsorganisationen, die die notwendige Expertise und Erfahrung zur Projektumsetzung vor Ort besitzen. Es werden nur solche Projekte gefördert, die den Zwecken im Sinne der Vereinssatzung dienen und die Kindern und Jugendlichen direkt und unmittelbar zugutekommen. Die „Stiftung RTL – Wir helfen Kindern e. V.“ setzt operativ selbst keine Projekte um. Laut Satzung darf keine Einzelfallhilfe geleistet werden.

Auswahl und Begleitung der Projekte

Projektanträge zur Umsetzung von Kinderhilfsprojekten können formlos von gemeinnützigen Trägern bei der „Stiftung RTL – Wir helfen Kindern e. V.“ eingereicht werden.

Der Antrag sollte Angaben zum Träger, zu den Zielen des Projektes und den geplanten Maßnahmen sowie einen Budgetplan enthalten. Zusätzlich sollten die Satzung sowie der aktuelle Freistellungsbescheid des gemeinnützigen Trägers eingereicht werden.

Der Vorstand prüft die Anträge auf Bedarf, Realisierbarkeit sowie Nachhaltigkeit und trifft eine Vorauswahl. Die Mitgliederversammlung entscheidet über die Vorauswahl und konkretisiert die Projekte, die für eine Förderung in Betracht kommen.

Das Kuratorium entscheidet nach Vorlage durch den Vorstand über die zu fördernden Kinderhilfsprojekte sowie über die Höhe der Zuwendungen. Bei der Zusammenstellung der jährlich geförderten Projekte wird darauf geachtet, dass ein großer Teil der Projekte in Deutschland umgesetzt wird.

Pro Jahr wählt das Kuratorium der „Stiftung RTL – Wir helfen Kindern e. V.“ mehrere große Kinderhilfsprojekte aus, die mit den gesammelten Spenden eines Jahres unterstützt werden sollen. Gehen mehr Spendengelder ein, als für die Realisierung der großen Projekte notwendig sind, werden mit den verbleibenden Hilfsmitteln kleinere Projekte unterstützt.

Die „Stiftung RTL – Wir helfen Kindern e. V.“ und die jeweilige Trägerorganisation schließen einen Vertrag, der Grundlage der Zusammenarbeit ist. Darin sind die gegenseitigen Rechte und Pflichten der Vertragspartner geregelt. Alle Verträge und Zahlungen werden von der „Stiftung RTL – Wir helfen Kindern e. V.“ nach dem Vier-Augen-Prinzip gegengezeichnet.

Die Trägerorganisationen sind vertraglich verpflichtet, regelmäßig detaillierte Berichte über die Aktivitäten und Fortschritte vor Ort einzureichen. Zudem soll der Träger regelmäßig das Projekt besuchen, um zu prüfen, ob die entsprechenden Maßnahmen umgesetzt werden. Die durchführende Partnerorganisation ist verpflichtet, über alle Ausgaben detailliert Rechenschaft abzulegen. Alle eingereichten Belege werden genauestens überprüft. Gegenseitiges Vertrauen und ein permanenter Dialog kennzeichnen dabei die Zusammenarbeit. Die Spendengelder werden von der „Stiftung RTL – Wir helfen Kindern e. V.“ in Raten überwiesen und deren Verwendung muss zeitnah nachgewiesen werden.

Für jedes Projekt, das im Rahmen des RTL-Spendenmarathons präsentiert wird, steht eine prominente Persönlichkeit Pate. Der Pate besucht mit einem RTL-Kamerateam das ausgewählte Projekt, um sich von der Situation vor Ort ein Bild über dessen Fortgang zu machen.

Nach Beendigung eines Projektes besuchen Mitglieder des Vorstandes und der prominente Pate in das jeweilige Projekt, um den erfolgreichen Abschluss der Maßnahme zu überprüfen. Im RTL-Programm wird über die Fertigstellung des Projektes berichtet. Nach Beendigung der Projektarbeit erhält die „Stiftung RTL – Wir helfen Kindern e. V.“ von der Trägerorganisation einen abschließenden Bericht.

Rechenschaft gegenüber den Spendern

Zuschauer und Spender werden ausführlich über die Verwendung der Spendengelder informiert. Regelmäßig und ganzjährig sendet RTL Beiträge im TV-Programm und stellt umfassende Informationen auf die Homepage, damit die Spender wissen, was mit ihrem Geld erreicht wurde.

Chancen und Risiken

In den vergangenen Jahren erfreute sich die „Stiftung RTL – Wir helfen Kindern e. V.“ an steigendem Zuspruch der Spender, so dass die Ziele der Stiftung umgesetzt werden konnten. Sollte sich diese Entwicklung fortsetzen, kann in den folgenden Jahren die Arbeit der „Stiftung RTL – Wir helfen Kindern e. V.“ ausgebaut werden.

Bei einem etwaigen gesamtwirtschaftlichen Abschwung besteht die Möglichkeit, dass weniger Spendengelder die „Stiftung RTL – Wir helfen Kindern e. V.“ erreichen. Dann würde auch weniger Geld den zu fördernden Projekten zur Verfügung gestellt werden können.

Stiftung RTL - Wir helfen Kindern e.V.
Picassoplatz 1
50679 Köln

Tel. 0221/45671060
E-Mail: info@rtlwirhelfenkindern.de