"RTL – Wir helfen Kindern"-Pate Thomas Müller: Hilfe für Halbwaisen und Waisen

Thomas Müller kümmert sich um Halbwaise und Waise
Thomas Müller kümmert sich um Halbwaise und Waise Projektpate für 'RTL - Wir helfen Kindern' 00:02:46
00:00 | 00:02:46

"Wir dürfen Kinder, die einen Elternteil oder beide Eltern verloren haben, nicht alleine mit ihrer Trauer lassen!“

Unbekümmert lachen, spielen und einfach das Leben genießen. Für Franzi (12) ist das keine Selbstverständlichkeit. Als Franzi sieben Jahre alt war, starb ihr Vater durch einen Motorradunfall. Der Schmerz, die Trauer und der Verlust haben ihr Leben stark verändert. Als langjähriger Botschafter von YoungWings (die Onlineberatungsstelle für trauernde Kinder und Jugendliche) und als Pate von 'RTL – Wir helfen Kindern' möchte Thomas Müller Kindern wie Franzi jetzt helfen und besucht die Nicolaidis YoungWings Stiftung in München. Dort verbringt der Fußballnationalspieler einen Tag mit den Kindern und Jugendlichen, die alle ein Elternteil oder beide Eltern verloren haben.

Nationalspieler Thomas Müller spielt mit Kindern.
Thomas Müller spielt mit Kindern auf dem Grundstück für das YoungWings Sternenhaus Fußball. © RTL / W. Breiteneicher

Durch Gespräche und beim gemeinsamen Fußballspielen lernt Thomas Müller die betroffenen Kinder näher kennen. "Es bewegt mich sehr, zu sehen, dass die Kinder viel nachdenklicher und zurückhaltender sind. Sie wirken viel reifer und ungewöhnlich erwachsen. Man merkt, dass sie schon viel in ihrem Leben ertragen mussten. Leider gibt es aktuell für Halbwaisen und Waisenkinder in Deutschland nur sehr wenige Hilfsangebote. Ich habe zum Glück selbst noch keine Trauer in der Familie erlebt, aber sehe wie sehr die Kinder leiden, wenn sie Vater oder Mutter verloren haben. Deshalb möchte ich ein Stück dazu beitragen, dass es ihnen wieder besser geht", so Thomas Müller.

Gemeinsam mit 'RTL – Wir helfen Kindern' will der Fußballstar jetzt Spenden sammeln, damit das 'YoungWings Sternenhaus' für trauernde Kinder und Jugendliche in München entstehen kann. In dem zukünftigen YoungWings Sternenhaus sollen Voll- und Halbwaisen sowie Kinder, die einen nahe stehenden Angehörigen verloren haben, individuell therapeutisch begleitet werden. Gruppenaktivitäten mit kreativem und erlebnispädagogischem Schwerpunkt sollen helfen, den Verlust eines geliebten Menschen zu verarbeiten. Thomas Müller: „Wir dürfen diese Kids mit ihrer Trauer nicht alleine lassen. Bitte helfen Sie mir, dass wir das YoungWings Sternenhaus bauen können. Bitte spenden Sie!“

Im Rahmen des RTL-Spendenmarathons am 20. und 21. November 2014 wird das Projekt mit Thomas Müller vorgestellt.

Die Situation von Halbwaisen und Waisen in Deutschland

In Deutschland leben ca. 800.000 Kinder und Jugendliche, die einen Elternteil oder beide Eltern verloren haben. Wenn Kinder oder Jugendliche zu Waisen oder Vollwaisen werden, bricht eine Welt für sie zusammen. Sie reagieren sehr unterschiedlich auf den Verlust ihrer Eltern oder eines Elternteils. Zu den möglichen Trauerreaktionen gehören Traurigkeit, tiefe Verzweiflung, Hoffnungslosigkeit, Schuldgefühle, Aggression, Wut, Ängste aber auch körperliche Symptome wie Schlaf- und Essstörungen, Rückschritte in der Entwicklung sowie Leistungsabfall in der Schule und auch sozialer Rückzug. Neben den seelischen Folgen des schweren Verlustes, sind Kinder zusätzlich dadurch belastet, dass sie auf Unverständnis ihrer Situation stoßen. Lehrer, Erzieher und Freunde sind oftmals mit den Reaktionen des Kindes völlig überfordert und können es nicht angemessen unterstützen. Vielfach werden Kinder zudem mit weitreichenden Veränderungen in ihrem Alltag konfrontiert. So sind viele Familien mit finanziellen Problemen belastet, was dazu führt, dass sie ihr gewohntes Umfeld verlassen müssen. Für Waisen gibt es bislang nur wenige professionelle Hilfsangebote. Der Bedarf nach entsprechenden Angeboten für Kinder und Jugendliche ist jedoch ausgesprochen groß. Allein in Bayern leben knapp 50.000 betroffene Halb- und Vollwaisen, die den Verlust eines oder beider Elternteile zu verkraften haben. Jährlich werden in Deutschland rund 1.000 Kinder und Jugendliche zu Halb- oder Vollwaisen.

Die Nicolaidis YoungWings Stiftung

Die Nicolaidis YoungWings Stiftung kümmert sich um junge Trauernde im gesamten Bundesgebiet. Mit ihrem umfassenden Hilfsangebot und durch Kooperationen mit anderen Organisationen unterstützt sie Betroffene in ihrer schwierigen Lebenssituation. Ein besonderer Schwerpunkt der Stiftung liegt in der Begleitung trauernder Kinder und Jugendlicher, die ein Elternteil oder beide Eltern verloren haben. Im Leben eines jungen Menschen ist der Tod eines Elternteils ein äußerst kritisches Ereignis, das eine hohe emotionale Belastung mit sich bringt. Die Kinder und Jugendlichen brauchen vielfältige fachliche Hilfe, Unterstützung und den Austausch mit anderen Betroffenen. Hier setzt die Nicolaidis Stiftung an.

Zu den Hilfsangeboten für Halb- und Vollwaisen gehören erlebnis- und freizeitpädagogische Aktivitäten, das Kurzfilmprojekt YoungCreatives-Film, die Berufsberatungsstelle STARTSmart, YoungChange, ein kostenloses Selbsthilfeangebot für junge Erwachsene zwischen 18 und 28 Jahren, sowie das Onlineberatungsangebot YoungWings.

Stiftung RTL - Wir helfen Kindern e.V.
Picassoplatz 1
50679 Köln

Tel. 0221/45671060
E-Mail: info@rtlwirhelfenkindern.de