'RTL – Wir helfen Kindern'-Pate Christopher Posch

'RTL – Wir helfen Kindern'-Pate Christopher Posch
'RTL – Wir helfen Kindern'-Pate Christopher Posch engagiert sich für die fünf RTL-Kinderhäuser.

Christopher Posch setzt sich für die RTL-Kinderhäuser ein

Ein Ort, der Geborgenheit spendet – das ist das RTL-Kinderhaus 'Magdalena' in Berlin-Lichtenberg. Täglich kommen bis zu vierzig sozial benachteiligte Kinder und Jugendliche im Alter von sechs bis 16 Jahren in die von der Caritas betriebene Anlaufstelle. Dort werden sie liebevoll betreut, erhalten eine gesunde und warme Mahlzeit, Hausaufgabenhilfe, Ernährungsberatung und werden durch gezielte Spiel- und Freizeitangebote gefördert. „Für die meisten Kinder hier, sehe der Alltag ohne das RTL-Kinderhaus sehr traurig aus. Zu Hause erwartet sie niemand, einige von ihnen sind daheim sogar unerwünscht“, erklärt Christopher Posch, der als Pate von 'RTL – Wir helfen Kindern' einen Tag im RTL-Kinderhaus Magdalena verbringt. Seit 2009 wird die Einrichtung von 'RTL – Wir helfen Kindern' mitfinanziert. Der TV-Anwalt setzt sich dafür ein, dass alle fünf weiteren von der Caritas betriebenen RTL-Kinderhäuser auch in den kommenden Jahren weitergeführt werden können.

Bei seinem Besuch lernt Christopher Posch die 13-jährige Sophie und den 15-jährigen Justin näher kennen. „Justin hat mir erzählt, dass er seit sechs Jahren hierhin kommt und sich hier sehr wohlfühlt. Er ist froh, dass er jetzt nicht mehr auf der Straße oder vor dem Fernseher herumhängen muss“, so Christopher Posch. Gemeinsam mit den anderen Kindern wird gekocht, gelernt, musiziert, getobt und gespielt. Christopher Posch ist beeindruckt. „Die Kids hier haben es wirklich drauf: Sie haben Lust am Lernen, gesunden Ehrgeiz und viele Wünsche und Träume für die Zukunft. Dadurch, dass sie hier regelmäßig im RTL-Kinderhaus betreut und gefördert werden, haben sie eine reale Chance ihre Ziele zu erreichen.“

Damit bundesweit an den RTL-Kinderhaus-Standorten Köln, Berlin, Leipzig, Stuttgart und München auch weiterhin Kinder und Jugendliche, die von Armut betroffen sind, die so notwendige Förderung bekommen, ruft Christoper Posch beim RTL-Spendenmarathon am 20. und 21. November 2014 die RTL-Zuschauer auf zu spenden. Christopher Posch: „Nur mit gezielter Förderung und Unterstützung, die die RTL-Kinderhäuser bieten, kann die Jugend Deutschlands der Armutsspirale entkommen. Helfen Sie mir dabei, dass die RTL-Kinderhäuser weiter bestehen können!“

Die Situation sozial benachteiligter Kinder und Jugendlicher in Deutschland

In Deutschland wächst jedes sechste Kind in Armut auf, das sind über 2,7 Millionen Kinder und Jugendliche bundesweit. Kinder aus armen Familien sind in vieler Hinsicht benachteiligt und ausgegrenzt. Neben dem Mangel an materiellen Dingen fehlt es oft an Zuwendung, Erziehung und Bildung. Die Kinder haben geringe Bildungschancen und tun sich schwer, die Schule oder eine Ausbildung durchzuhalten. Sie können sich im Unterricht nicht konzentrieren und brechen öfter die Schule ab.

Sozial benachteiligte Kinder haben auch häufiger gesundheitliche Probleme, verursacht durch falsche, ungesunde Ernährung und Bewegungsmangel. Die finanzielle und soziale Armut der Eltern führen dazu, dass am Ende des Monats kein Geld mehr für Nahrungsmittel übrig ist. Oft müssen die Kinder ohne eine warme Mahlzeit durch den Tag kommen. In ihrer Freizeit beschäftigen sich die Kinder hauptsächlich mit Fernsehen und Computerspielen oder sie vertreiben sich die Zeit auf der Straße. Sie leben meist in isolierten Wohnvierteln, in denen die Zahl der sozial benachteiligten Familien überdurchschnittlich hoch ist. Sie haben weniger Schul- und Ausbildungsmöglichkeiten und keine ausreichende soziale Unterstützung, so dass ihre eigenen "Armutskarrieren" und die soziale Ausgliederung und Isolation bereits vorprogrammiert sind. Die fehlenden Bildungschancen führen dazu, dass wichtige Potenziale der Kinder und Jugendlichen verloren gehen.

Die RTL-Kinderhäuser in Deutschland

Seit Frühjahr 2009 gibt es in Deutschland die RTL-Kinderhäuser. Beim RTL-Spendenmarathon 2008 wurde zum ersten Mal für die Einrichtungen gesammelt. Ex-Schwimmstar Franziska van Almsick, RTL-Moderatorin Birgit Schrowange, Schauspielerin Susan Sideropoulos, Formel 1-Rennfahrer Nico Rosberg, Musiker Xavier Naidoo, Fußball-Nationaltorwart Manuel Neuer, RTL-Moderatorin Anett Möller und Comedian Mario Barth engagieren sich neben Christopher Posch als Projektpaten für die Anlaufstellen für sozial benachteiligte Kinder. In den RTL-Kinderhäusern erhalten Schüler neben einer ausgewogenen Mahlzeit auch Schulungen zum Thema gesunde Ernährung, Hausaufgabenhilfe, liebevolle Betreuung und werden durch kreative Spiel- und Bildungsangebote gefördert. Insgesamt 13 RTL-Kinderhäuser gibt es aktuell in Deutschland.

'RTL – Wir helfen Kindern': Mehr als 122 Millionen Euro seit 1996

Seit 1996 engagiert sich RTL für Not leidende Kinder in Deutschland und der ganzen Welt. In zahlreichen Aktionen wird das ganze Jahr gesammelt. RTL zahlt dabei alle Verwaltungs-, Per-sonal- und Produktionskosten. So wird jede Spende ohne einen Cent Abzug an die ausge-wählten Kinderhilfsprojekte weitergeleitet. Dafür stehen „RTL – Wir helfen Kindern“ und der RTL-Spendenmarathon seit 1996. Jedes Jahr wird die Stiftung durch das Deutsche Zentralinstitut für Soziale Fragen (DZI) geprüft und erhält Jahr für Jahr das begehrte DZI-Spendensiegel.

In den vergangenen Jahren konnten so mehr als 122 Millionen Euro gesammelt werden. 'RTL – Wir helfen Kindern' förderte damit weit mehr als hundert Kinderhilfsprojekte. Zehntausenden Kindern in Deutschland und aller Welt konnte so nachhaltig geholfen werden.

Stiftung RTL - Wir helfen Kindern e.V.
Picassoplatz 1
50679 Köln

Tel. 0221/45671060
E-Mail: info@rtlwirhelfenkindern.de